weather-image
23°

Nigerias Präsident Jonathan erkennt Wahlniederlage öffentlich an

Abuja (dpa) - Der nigerianische Staatschef Goodluck Jonathan hat seine Niederlage bei den Präsidentschaftswahlen eingestanden. Er habe dem Land freie und faire Wahlen versprochen, und er habe sein Wort gehalten, heißt es in einer Mitteilung des 57-Jährigen. Er forderte seine Anhänger auf, das Ergebnis zu akzeptieren und beglückwünschte Wahlsieger Muhammadu Buhari zu seinem Erfolg. Stunden zuvor hatte Jonathan in einem Telefonat dem 72-jährigen Ex-Militärdiktator Buhari gratuliert. Buhari erzielte den ersten Sieg der Opposition, seit das ölreiche westafrikanische Land 1999 zur Demokratie zurückgekehrt ist.

Anzeige