weather-image
18°

NHL-Start: Draisaitl, viele Talente und einige Titelanwärter

0.0
0.0
Superstar
Bildtext einblenden
Leon Draisaitl stürmt für die Edmonton Oilers. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa Foto: dpa

Vor dem Start in die 103. NHL-Saison stehen auch deutsche Profis im Fokus. Vor allem auf Ausnahmestürmer Leon Draisaitl richten sich die Blicke. Auch junge Talente hoffen auf Einsätze in der besten Eishockey-Liga der Welt.


Edmonton (dpa) - Kann Eishockey-Nationalspieler Leon Draisaitl erneut eine Weltklasse-Saison hinlegen? Wer wird der der neue NHL-Superstar? Wo werden die Spiele live übertragen?

Anzeige

Die Deutsche Presse-Agentur beantwortet vor dem Start in die 103. Saison der nordamerikanischen Profiliga NHL die wichtigsten Fragen.

Welche deutschen Protagonisten haben ihren Platz in der NHL sicher?

Leon Draisaitl (Edmonton Oilers) gehört mittlerweile zu den Superstars der Liga. Der deutsche Ausnahmespieler überragte in der vergangenen Saison mit 50 Toren und 55 Vorlagen. Torhüter Philipp Grubauer (Colorado Avalanche) geht erstmals als klare Nummer eins in eine Saison. Auch Keeper Thomas Greiss (New York Islanders) kann sich Hoffnungen auf viele Einsätze machen. Nach seinem Wechsel aus Chicago hofft Dominik Kahun bei den Pittsburgh Penguins auf den nächsten Schritt. Assistenztrainer Marco Sturm (Los Angeles Kings) geht in seine zweite Spielzeit. Der Deutsch-Kanadier Ralph Krueger kehrt nach sechsjähriger Abstinenz als Chefcoach bei den Buffalo Sabres in die NHL zurück.

Welche deutschen Spieler müssen um Einsätze bangen?

Verteidiger-Talent Moritz Seider (Detroit Red Wings) muss sich erst beim Farmteam Grand Rapid Griffins beweisen. Auch Niko Sturm (Minnesota Wild) startet in der zweitklassigen AHL bei den Iowa Wild. Tom Kühnhackl (New York Islanders) und Korbinian Holzer (Anaheim Ducks) droht immer wieder Abstieg. Beide Profis besitzen keinen Stammplatz. Zumindest Kühnhackl darf zum Start auf NHL-Einsätze hoffen. Gleiches gilt für Tobias Rieder, der kurz vor Saisonbeginn bei den Calgary Flames einen Vertrag unterschrieb. Der Stürmer konnte bislang überzeugen und dürfte beim ersten Saisonmatch in Colorado am Donnerstag (Ortszeit) auf dem Eis stehen. Die Talente Lean Bergmann und der derzeit angeschlagene Manuel Wiederer (San Jose Sharks) werden sich über jede NHL-Minute in dieser Saison freuen.

Welcher Spieler könnte der nächste NHL-Superstar werden?

Alex Owetschkin (Washington Capitals), Sidney Crosby (Pittsburgh Penguins) oder Patrick Kane (Chicago Blackhawks) haben sich seit vielen Jahren auf Top-Niveau etabliert. Der 22 Jahre alte Edmonton-Kapitän Connor McDavid gilt als derzeit bester Eishockey-Profi der Welt. Auch Deutschlands Top-Ass Draisaitl gehört zu den Liga-Attraktionen. Große Erwartungen gibt es an die beiden besten Rookies: Jack Hughes (New Jersey Devils) und der Finne Kaapo Kakko (New York Rangers) könnten schnell zu neuen Lieblingen avancieren.

Wer ist der Favorit auf den Stanley-Cup-Sieg?

Einen herausragenden Anwärter auf den großen Silberpokal gibt es nicht. Titelverteidiger St. Louis Blues gilt nach dem überraschenden Coup im Sommer als Außenseiter. Die besten Chancen werden wieder den Tampa Bay Lightning eingeräumt. Das Team aus Florida verfügt über den qualitativ besten Kader, doch bereits im vergangenen Jahr galten sie nach überragender Vorrunde als haushoher Favorit. Am Ende schied die Mannschaft sang- und klanglos mit 0:4 in der ersten Playoff-Runde gegen die Columbus Blue Jackets aus. Grubauers Colorado, Rieders Calgary, die New Jersey Devils und die Dallas Stars gelten als Geheimfavoriten.

Gibt es in diesem Jahr wieder besondere NHL-Spiele?

Drei reguläre Liga-Begegnungen finden in Europa statt. Am Freitag empfangen im tschechischen Prag die Chicago Blackhawks die Philadelphia Flyers. Coach Krueger trifft mit den Buffalo Sabres am 8. und 9. Oktober im schwedischen Stockholm jeweils auf die Tampa Bay Lightning. Hinzu kommen drei Partien unter freiem Himmel. Die Calgary Flames und die Winnipeg Jets spielen am 26. Oktober im Football-Stadion im kanadischen Regina gegeneinander. Im Winterclassic-Spiel am 1. Januar 2020 kommt es im Football-Stadion von Dallas zum Duell der Stars mit den Nashville Predators. Den Abschluss machen am 15. Februar die Colorado Avalanche mit ihrem Match in Colorado Springs gegen die Los Angeles Kings.

Wo kann man in Deutschland die NHL empfangen?

Der Streamingdienst DAZN zeigt nach eigenen Angaben mehrere Spiele pro Woche live. Auch Sport1 überträgt über seinen Pay-TV-Sender Sport1+ bis zu vier Partien pro Woche live, inklusive des Allstar-Games am 26. Januar 2020 in St. Louis und allen Stanley-Cup-Finalbegegnungen. Ausgewählte Matches sollen im Verlauf der Saison auch im Free-TV bei Sport1 zu sehen sein. Über die Homepage der NHL können sich Fans auch verschiedene Pässe kaufen.

Profil Draisaitl

Profil Grubauer

Profil Kahun

Profil Holzer

Profil Kühnhackl

Profil Greiss

Profil Rieder

Profil Wiederer

Profil Bergmann

Profil Seider

Profil Nico Sturm