Neun Jahre Zeit für ein wichtiges Ziel

Klimaschutz
Bildtext einblenden
Wie gewinnen wir Energie? Um das Klima zu schützen, muss sich viel verändern. Foto: Federico Gambarini/dpa Foto: dpa

Eigentlich wissen wir es alle: Zu viele Treibhausgase sind schlecht für das Klima und erwärmen unsere Erde. Trotzdem ist es oft schwierig, wenn etwa mehrere Staaten gemeinsam mehr für den Klimaschutz tun möchten. Sie können sich dann schlecht einigen.


In der Nacht zum Mittwoch ist dies aber nun gelungen. Die Staaten der Europäischen Union (abgekürzt: EU) einigten sich auf neue, gemeinsame Klimaziele. Auch Deutschland ist dabei. Die Politiker und Politikerinnen vereinbarten: Im Jahr 2030 sollen weniger Treibhausgase in die Luft gepustet werden als im Jahr 1990, nämlich nicht mal mehr halb so viele.

Anzeige

Dafür müssen die Staaten viel verändern, etwa bei Fabriken, im Verkehr und beim Heizen von Häusern und Wohnungen. Nur so kann das Ziel erreicht werden. Manche sagen jedoch: Das Ziel ist zu niedrig, um wirklich etwas gegen den Klimawandel zu erreichen. Andere freuten sich über die Einigung.

Einstellungen