Bildtext einblenden
Oberbürgermeister Dr. Christoph Lung, Mitarbeiter der Liegenschaftsverwaltung Thomas Vogt, Dritter Bürger-meister Hans Hartmann und das neue Pächterpaar Adam Hammadi und Luana Holzmannstetter vor dem Thumseebad (v.l.). Foto: Stadt Bad Reichenhall

Neue Ära für das Thumseebad – Junges Pächterpaar verspricht frischen Wind

Bad Reichenhall – Freudige Nachrichten gibt es für alle Freunde des Thumseebades – die bevorstehende Badesaison wird für die Badegäste einige spannende und vielversprechende Neuerungen bereithalten. Dafür möchten die jungen Pächter Luana Holzmannstetter und Adam Hammadi sorgen, die mit neuen Ideen frischen Wind an den Thumsee bringen wollen. „Sie konnten uns mit ihrem modernen, vielseitigen Konzept überzeugen“, berichtete Oberbürgermeister Dr. Christoph Lung bei der offiziellen Vertragsunterzeichnung vor Ort, zu der er auch Dritten Bürgermeister Hans Hartmann – seit jeher bekennender Thumsee-Liebhaber und großer Fan des Thumseebades – mitbrachte.


Nachdem sich die bisherige Pächterin Melanie Wendel zum Ende der vergangenen Badesaison nach 8 Jahren verabschiedete, war die Stadt auf der Suche nach geeigneten Nachfolgern. „Der Thumsee und damit auch das Thumseebad ist ein besonderes Aushängeschild unserer Alpenstadt. Uns war es daher wichtig, kompetente und erfahrene Betreiber zu gewinnen, die den Badegästen einen gelungenen Aufenthalt gewährleisten können.  Wir freuen uns sehr, dass wir mit Ihnen zwei motivierte, aufgeschlossene, bestens qualifizierte junge Leute gefunden haben. Ich habe keinen Zweifel, dass Sie ein gutes Händchen beweisen werden, und wünsche Ihnen viel Freude und Erfolg bei Ihren neuen Aufgaben“, begrüßte der Oberbürgermeister die neuen Betreiber.

Das Pächterpaar Holzmannstetter und Hammadi bedankte sich herzlich bei Oberbürgermeister Dr. Lung und insbesondere auch bei Thomas Vogt, Mitarbeiter der Liegenschaftsverwaltung, für die hervorragende und reibungslose Zusammenarbeit: „Das war wirklich klasse!“ Das Einleben dürfte den beiden nicht allzu schwerfallen, befindet sich ihr neuer Arbeitsplatz doch an einem der wohl unbestritten schönsten Badeseen Bayerns in einer einzigartigen Naturidylle. Ihre Motivation war den künftigen Betreibern deutlich anzusehen: „Wir können es kaum erwarten, endlich loszulegen“, zeigten sich die beiden schon ungeduldig.

Der offizielle Startschuss zur Eröffnung der Badesaison 2022 ist am 1. Mai. Bis dahin gibt es für die neuen Pächter noch einiges zu tun. „Das Thumseebad ist eine wunderschöne Anlage, aus der man richtig viel machen kann. Es ist unser Wunsch, das Thumseebad in ein modernes Strandbad zu verwandeln, das Servicedienstleistungen wie Liegen-, Sonnenschirm- oder Stand-up-Paddel-Verleih bietet sowie ein Gesundheitsangebot, welches beispielsweise Aquafitness- und Yogakurse beinhaltet“, verrät Hammadi, der als Fachangestellter für Bäderbetriebe und Rettungsschwimmer langjährige Berufserfahrung hat. Seine Partnerin Luana Holzmannstetter ist quasi in der Gastronomie zu Hause und arbeitet im heimischen Familienbetrieb mit, wo sie schon früh Verantwortung übernommen hat. Gemeinsam wollen sie für eine abwechslungsreiche und ausgewogene Speisekarte mit qualitativ hochwertigen, regionalen Produkten sorgen.

Eines der Highlights werden neben vegetarischen Gerichten verschiedene Burger sein, die auch über den Straßenverkauf angeboten werden. „Am Eröffnungstag am 1. Mai möchten wir unseren Gästen gerne mit kleinen Kostproben unser unschlagbares Bistrokonzept näherbringen. Natürlich gibt es auch weiterhin die beliebten Saisonkarten, die an diesem Tag erworben werden können“, berichten die beiden, die sich auf regen Zulauf und eine sonnige Badesaison 2022 freuen.

fb/red