weather-image
17°

Nasser Streifen vom Emsland bis in den Südwesten, sonst trocken

0.0
0.0
Fahrradfahrer auf Fehmarn
Bildtext einblenden
Fahrradfahrer sind bei Sonnenschein auf der Insel Fehmarn unterwegs. Foto: Bodo Marks Foto: dpa

Offenbach (dpa) - Heute früh und am Vormittag gibt es in der Mitte und im Süden zunächst teils dichten Nebel. Dieser löst sich in einigen Regionen nur sehr zögernd auf. Tagsüber ist es im Süden und Nordosten sowie westlich des Rheins heiter bis wolkig und meist trocken.


Dagegen entwickeln sich in einem breiten Streifen vom Emsland über das südliche Niedersachsen, Ostwestfalen und Nordhessen hinweg bis zu den östlichen Mittelgebirgen einzelne Schauer und Gewitter. Auch an den Alpen und in den südwestdeutschen Mittelgebirgen kann es einzelne Gewitter geben.

Anzeige

Die Höchsttemperaturen erreichen 20 bis 26 Grad, mit den maximalen Werten im Südwesten und Osten, wie der Deutsche Wetterdienst in Offenbach meldet. Der östliche Wind ist meist schwach, nur im Küstenbereich auch mäßig.

In der Nacht zum Mittwoch fallen bei wechselnder bis geringer Bewölkung letzte Schauer und Gewitter rasch in sich zusammen. Nachfolgend bleibt es trocken. Vor allem in der Südhälfte und in den Mittelgebirgstälern bildet sich gebietsweise dichter Nebel. Die Temperatur geht bei einem schwachen Ostwind auf 16 bis 8 Grad zurück.