weather-image
13°

Nachrichtenüberblick Sport

0.0
0.0

Paderborn kurz vor Bundesliga-Aufstieg - Abstiegsfinale in Dresden


München (dpa) - Der SC Paderborn steht dicht vor dem ersten Aufstieg in die Fußball-Bundesliga. Die Ostwestfalen gewannen am vorletzten Zweitliga-Spieltag in Aue mit 2:0. Damit geht der Tabellenzweite mit zwei Punkten Vorsprung auf die SpVgg Greuther Fürth in das Heimspiel am letzten Spieltag gegen den VfR Aalen. Fürth siegte am Sonntag beim Absteiger Energie Cottbus mit 6:0. Minimale Chancen auf den Aufstiegs-Relegationsplatz drei hat auch noch der 1. FC Kaiserslautern nach einem 4:0 gegen Dynamo Dresden. Die Sachsen bestreiten am letzten Spieltag ein direktes Abstiegsendspiel gegen Arminia Bielefeld, das gegen den FSV Frankfurt nur 0:0 spielte.

Anzeige

Ronaldo wahrt Titelhoffnung von Real mit Hackentor

Madrid (dpa) - Mit einem Hackentor hat Cristiano Ronaldo die Titelhoffnungen in der spanischen Meisterschaft von Real Madrid aufrechterhalten. Der Weltfußballer erzielte am Sonntag in der Nachspielzeit den Treffer zum 2:2-Endstand gegen den FC Valencia. Nachdem Spitzenreiter Atlético Madrid zuvor bei UD Levante 0:2 verloren hatte, konnten die drittplatzierten Königlichen den Rückstand in der Tabelle um einen Punkt verringern. Bei einem Spiel Rückstand hat Real nun fünf Zähler weniger als Atlético. Der zweitplatzierte Titelverteidiger FC Barcelona war am Samstag nicht über ein 2:2 zuhause gegen den FC Getafe hinausgekommen und liegt weiter zwei Punkte vor Real.

THW Kiel feiert Rekordsieg

Leipzig (dpa) - Der THW Kiel hat mit einem Rekordsieg seine Chancen auf den erneuten Titelgewinn der Handball-Bundesliga gewahrt. Drei Spieltage vor Saisonschluss deklassierte der deutsche Meister am Sonntag im westfälischen Halle den TBV Lemgo mit 46:24 (25:9). Damit egalisierte der THW Kiel seinen Bundesliga-Rekord für den Auswärtssieg mit der höchsten Tordifferenz. In der Saison 2003/2004 hatte Kiel beim TSV GWD Minden mit 47:25 gewonnen.

ALBA Berlin gewinnt Basketball-Topspiel bei Bayern München

München (dpa) - ALBA Berlin hat das Topspiel der Basketball-Bundesliga beim Spitzenreiter Bayern München zum Ende der Hauptrunde für sich entschieden. Der Pokalsieger gewann am Sonntag überraschend mit 80:72 (41:37) und tankte mit dem zehnten Sieg in Serie Selbstvertrauen für die am Samstag beginnenden Playoffs. Reggie Redding war mit 21 Punkten bester Werfer bei den Gästen. Bei den Münchnern kamen John Bryant und Deon Thompson auf je elf Zähler.

Juventus Turin ist zum 30. Mal italienischer Meister

Rom (dpa) - Juventus Turin ist zum dritten Mal nacheinander italienischer Fußball-Meister. Nach dem 1:4 (1:2) von Verfolger AS Rom bei Schlusslicht Catania Calcio am Sonntag ist Juve zwei Spieltage vor Saisonende nicht mehr vom ersten Platz in der Serie A zu verdrängen. Die Bianconeri selbst müssen erst am Montag gegen Atalanta Bergamo antreten. Sie haben ihren 30. Scudetto aber schon sicher. Rekordmeister Turin hat in dieser Saison bislang 93 Punkte geholt und nur zweimal verloren.

Trainer Böhme löst Vertrag mit Cottbus zum Saisonende auf

Cottbus (dpa) - Interimstrainer Jörg Böhme hat überraschend sdpa/Sporteinen Vertrag mit Zweitliga-Absteiger Energie Cottbus zum Saisonende aufgelöst. Er habe dem Verein mitgeteilt, dass er seinen bis 2015 laufenden Vertrag nach dem letzten Saisonspiel in Ingolstadt auflösen werde, erklärte der ursprünglich als Co-Trainer von Stephan Schmidt verpflichtete Coach am Sonntag nach dem 0:6 (0:2)-Debakel gegen Greuther Fürth. Über die Gründe seiner Entscheidung wollte Böhme nichts mitteilen.

Schalke verlängert mit Torhüter Fährmann bis 2019

Gelsenkirchen (dpa) - Der FC Schalke 04 hat den Vertrag mit Torhüter Ralf Fährmann vorzeitig um vier Jahre bis 2019 verlängert. Sportvorstand Horst Heldt verkündete am Sonntag auf der Jahreshauptversammlung des Fußball-Bundesligisten die Einigung mit dem 25-Jährigen, der in dieser Saison herausragende Leistungen zeigte und zum absoluten Leistungsträger wurde. Fährmann spielt seit 2003 für den Revierclub.

HTHC Hamburg gewinnt Hockey-Meisterschaftsfinale der Herren

Hamburg (dpa) - Der Harvestehuder THC Hamburg ist zum vierten Mal deutscher Feldhockey-Meister der Herren. Im Finale in Hamburg bezwangen die Hanseaten am Sonntag Titelverteidiger Rot-Weiß Köln nach einer ganz starken Leistung mit 5:1 (1:1). Zuvor hatten sich die Damen von Rot-Weiß Köln im Siebenmeterschießen durch ein 7:6 (3:2, 1:2) gegen Gastgeber Uhlenhorster HC den Titel gesichert.