weather-image
15°

Nach Terrordrohung wenig Gäste bei Gedenken für Opfer auf Bali

Denpasar (dpa) - Rund 300 Trauergäste haben am zehnten Jahrestag der Terroranschläge auf der indonesischen Insel Bali der Opfer gedacht. Die Veranstalter hatten in einem Park Platz für 2000 Gäste geschaffen. Neue Terrorwarnungen schreckten aber Angehörige offenbar ab. Unter den Gästen war Australiens Regierungschefin Julia Gillard, der indonesische Außenminister Marty Natalegawa sowie Diplomaten aus anderen Ländern. Bei den Bombenanschlägen waren vor zehn Jahren 202 Menschen ums Leben gekommen, darunter sechs Deutsche.

Anzeige