weather-image
11°

Nach Skandalen sinkt Zahl der Organspenden dramatisch

Frankfurt/Main (dpa) - Die Transplantationsskandale haben die Organspendebereitschaft in Deutschland auf den niedrigsten Stand seit 2002 sinken lassen. 2012 hätten nur etwa 1000 Menschen nach ihrem Tod Organe gespendet - fast 13 Prozent weniger als im Jahr zuvor, teilte die Deutsche Stiftung Organtransplantation mit. Am deutlichsten sei der Rückgang im zweiten Halbjahr nach Bekanntwerden von Manipulationen in mehreren Transplantationszentren gewesen. Derzeit warten rund 12 000 Menschen dringend auf eine Transplantation.

Anzeige