weather-image
18°

Nach Hitze-Rekord wird es kühler – Gewitter- und Hagel-Warnungen für die Region

5.0
5.0
Gewitter-Warnungen im Chiemgau und BGL – Wetter-Vorhersage nach Hitze-Rekord
Bildtext einblenden
Vor starken Gewittern warnt der DWD für die Landkreise Traunstein und Berchtesgadener Land. Während die Temperaturen in der Region am Montag noch die 30-Grad-Marke knacken, wird es auch bei uns ab Dienstag deutlich kühler. (Foto: Patrick Pleul/dpa)

Traunstein – Vom Hitze-Rekord zum Sommer-Gewitter: Nach den heißen Temperaturen weit jenseits der 30-Grad-Marke, wird es schon ab dem heutigen Montag wieder etwas kühler in der Region und ganz Deutschland – gleichzeitig gibt es aber auch erste Unwetter-Warnungen für den Chiemgau und das Berchtesgadener Land.


Bei uns im Süden herrschen am Montag noch die höchsten Temperaturen. Während die Thermometer in den Kreisen Traunstein und Berchtesgadener Land noch einmal die 30-Grad-Marke knacken, liegen die Höchstwerte an der Nordsee bei gerade einmal 18 Grad. Der Rest der Republik freut sich über sommerliche 24 bis 29 Grad.

Anzeige

Am Sonntag wurden gleich zwei 138 Jahre alte Temperatur-Rekorde gebrochen: Am letzten Tag im Juni kletterten die Thermometer in Bernburg an der Saale auf bis dato unerreichte 39,6 Grad Celsius. Damit wurde in der Stadt in Sachsen-Anhalt die höchste Juni-Temperatur seit 1881 gemessen. Gleichzeitig ist der vergangene Juni der heißeste Juni seit 1881 – dem Beginn der Wetteraufzeichnungen (bisheriger Rekord: Juni 2003).

Doch der Juli startet nun deutlich kühler: Für den Montag Nachmittag warnt der Deutsche Wetterdienst für die Region Traunstein und Berchtesgadener Land bereits vor starken Gewittern. Spätestens ab Dienstag ist dann auch bei uns Abkühlung angesagt.

Im Kreis Traunstein warnt der DWD am Montag Nachmittag vor schweren Gewittern der Stufe 3 von 4. Neben starken Niederschlägen ist auch mit heftigen Winden, Sturm und Hagel zu rechnen.

Vorhersage für die Region:

Montag: 30 bis 32 Grad, am Nachmittag starke Schauer und Gewitter mit leicht kühleren Temperaturen

Dienstag: 23 bis 25 Grad, Mix aus Sonne und Wolken, wenige und vereinzelte Schauer

Mittwoch: 23 bis 26 Grad, mal Sonne, mal Wolken, meist trocken

Donnerstag: 24 bis 26 Grad, sonnig und teils leicht bewölkt, trocken

Freitag: 27 bis 29 Grad, sonnig und vereinzelte Schauer

Samstag: 23 bis 25 Grad, wenig Sonne, starke Gewitter

Wetter in der Region

Das aktuelle Wetter aus der Region und in Ihrer Gemeinde finden Sie, wenn Sie oben rechts auf unseren Seiten auf das Wetter-Symbol klicken. Oder folgen Sie diesem Link: Wetter im Landkreis Traunstein und im Berchtesgadener Land.

Extreme Trockenheit in Deutschland erwartet

Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net warnt vor extremer Trockenheit und Dürre-Perioden in Deutschland: „Trotz Abkühlung ist kein Landregen in Sicht. Selbst die Gewitterbildung hielt sich in Grenzen. Nennenswerte Unwetter gab es nach dem gestrigen Hitzetag ebenfalls nicht. Die Luft war und ist einfach extrem trocken. Da ist kein Potenzial für größere Unwetter vorhanden. In den nächsten Tagen bleibt es deutlich zu trocken und der US-Wetterdienst NOAA rechnet nun mit einem Dürre-Juli, der zur ohnehin schon großflächig vorhandenen Trockenheit kommt. Das könnte die Lage nochmal dramatisch verschärfen. Und noch schlimmer: Auch für den August sehen die US-Experten viel zu wenig Niederschläge. Damit steht uns wahrscheinlich ein noch schlimmeres Dürre-Drama als 2018 ins Haus. Die Waldbrandgefahr ist hoch, es gibt sogar schon erste Brände“.

„Sollten sich die Trends für Juli und August bewahrheiten, steht Deutschland vor einer katastrophalen Dürre-Trockenheit. Das Defizit aus 2018 ist noch lange nicht ausgeglichen. In den vergangenen Monaten gab es teilweise schon wieder zu wenig Regen und nun könnten auch noch Juli und August extrem zu trocken ausfallen. Das sieht nicht gut aus“, so Wetterexperte Jung.

red/wetter.net