weather-image

Mutter und Tochter vom Königssee gerettet

Schönau a. Königssee (ml) – Die BRK-Wasserwacht musste erneut mit ihrem Rettungsboot zwei verstiegene Wanderer vom Königsseeufer abholen. Die Mutter und ihre Tochter kamen im Starkregen am Ostufer auf Höhe der Echowand nicht mehr weiter und setzten gegen 17.20 Uhr einen Notruf ab.

Mutter und Tochter waren unverletzt, konnten jedoch wegen der immer heftiger werdenden Regenfälle nicht mehr weitergehen. Sie hatten ihre Tour gegen 12.30 Uhr begonnen und waren dann im Laufe des Nachmittags vom Weg abgekommen. Die Wasserretter fuhren sie zurück zur Seelände. Kurz nach 18.30 Uhr ging ein Alarm für die Bergwacht Berchtesgaden ein, da sich ein Wanderer am Hohen Göll verstiegen hatte. Die Bergretter mussten den in Not geratenen in einer aufwendigen, mehrstündigen nächtlichen Rettungsaktion bei Regen ins Tal zurückbringen.

Anzeige

Bereits am 13. August waren zwei Jugendliche auf dem Weg vom Malerwinkel zur Anlegestelle Kessel hinter dem sogenannten Nassen Palfen in unwegsames Gelände geraten. Sie mussten ebenfalls von der Wasserwacht mit dem Boot abgeholt werden.