weather-image
13°

Musikalisches Weihnachtsgeschenk

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Josef Wirnshofer präsentierte mit seiner Band The Marble Man Auszüge aus seinem neuen Album. (Foto: Fehrensen)

Der junge Josef Wirnshofer aus Traunstein gilt schon seit 2010 als neues Talent am Singer/Songwriter-Himmel. Die ersten beiden CDs wurden von der nationalen sowie internationalen Fachpresse, zum Beispiel dem Musikexpress, in den höchsten Tönen gelobt und gefeiert. Anlässlich der ersten Single-Veröffentlichung aus dem neuen Album von Wirnshofers Band The Marble Man gab es für die heimischen Fans ein Konzert in der »Festung« in Traunstein – ein kleines vorgezogenes Weihnachtsgeschenk sozusagen.


Als Vorgruppe verkürzten Fendt mit einem kleinen Set die Wartezeit auf The Marble Man, nach kurzer Umbaupause ging es weiter.

Anzeige

Blaues Licht, ein wenig Bühnennebel sowie die melancholisch schönen Kompositionen mit kleinen Ausflügen ins Virtuose durch zum Beispiel effektvolle Rückkopplungen der Lead-Gitarre – das waren die Elemente und die Akzente für den Abend.

Der erste Live-Auftritt seit acht Monaten sei es, ließ Josef Wirnshofer verlauten. Und er sei froh, wieder vor Publikum spielen und singen zu können. Was die Zuhörer auch spüren konnten.

»Field Study« heißt die erste Single aus dem neuen Album, dessen Titel und Veröffentlichungstermin noch nicht ganz feststeht. Der neue Song fand sehr guten Anklang beim Publikum, in dem Jung wie Alt zahlreich vertreten war. Mit kleinen Einblicken in das neue Werk hinterließen The Marble Man einen sehr positiven Eindruck. Live erleben kann man The Marble Man demnächst in Salzburg, Wien, Rosenheim, Berlin sowie München. BF