weather-image
21°

Musikalische Zeitreise durch die Jazzstandards mit »Jazz Journey« im NUTS

Eine musikalisch spannende, aber sehr relaxte Zeitreise durch die Geschichte der Jazzstandards, garniert mit spitzbübischen Neckereien unter den Musikern, sorgte für gute Stimmung im Publikum, das bei dieser Qualitätsmusik von »Jazz Journey« ruhig zahlreicher im Traunsteiner NUTS hätte erscheinen dürfen. Josef Ramelsberger erzählte Interessantes von Größen des Jazz. Chenny Gan, die mit ihrem leidenschaftlichen und zugleich pointiertem Spiel die Musikliebhaber im Chiemgau die letzten Jahre über begeistert hat, ist nun wieder in ihre Heimat, nach Oklahoma zurückgekehrt und war nur auf Weihnachtsbesuch da. Das Wiedersehen musste natürlich gefeiert werden mit Songs wie »Autumn Leaves«, »Blue Monk«, »Blackbird«, »My little sued Shoes« und vielen anderen bekannten und weniger bekannten coolen oder smoothen Nummern. Die großzügig angelegten, phantasievollen Phrasierungen, die Josef Ramelsberger und Amy Tan immer wieder kunstvoll entwarfen, gaben dem Ganzen musikalischen Geschehen eine besondere Note. Gerhard Hermann am Bass und Max Ludwig am feinen Ludwig-Schlagzeug – Nomen est Omen – breiteten ein adäquates, elastisches Rhythmusgefüge für ihre Kollegen aus, das den feinen, aber kraftvollen Puls der Musik in einem stetem Fluss vorwärtstrieb. (Foto: Barbara Heigl)

 
Anzeige