weather-image
13°

Müll im Weltall

0.0
0.0
Weltraummüll
Bildtext einblenden
Um die Erde sausen nicht nur Satelliten, sondern auch Teile von Schrott. Foto: ESA/dpa Foto: dpa

Wusstest du, dass im Weltall viel Müll herumsaust? Experten sprechen dabei von Weltraumschrott. Das sind zum Beispiel Reste von Raketen oder Satelliten, die nicht mehr gebraucht werden. Manche Teile sind winzig, andere wiederum recht groß.


Was dort oben unterwegs ist, das ist mir total egal, könnten manche Leute denken. Doch von wegen! Im All schweben Satelliten umher - etwa fürs Fernsehen auf der Erde. Prallt nun Schrott auf den Satelliten, könnte der kaputtgehen. Und das mitten in deinem Lieblingsfilm. Wie ärgerlich!

Anzeige

Forscher sagen deshalb schon lange: Wir müssen unter anderem vermeiden, dass es noch mehr Müll im All gibt. Doch sie tun noch mehr.

Forscher beobachten von der Erde aus die fliegenden Schrottteile. Auch in Deutschland soll nun bald ein Gerät stehen, das Müllstücke im All entdecken kann. Letztlich wollen Wissenschaftler dann berechnen, welche Strecke ein Müllstück zurücklegen wird. Satelliten könnten dann rechtzeitig umgeleitet werden - und so dem Müll ausweichen.