weather-image
20°

Motorradfahrer wagte gefährliches Überholmanöver

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Foto: dpa/Symbolbild

Ein Motorrad, dass deutlich zu schnell unterwegs war und daraufhin ein knappes Überholmanöver im Überholverbot durchführte, beobachtete eine Polizeistreife im Bereich Holzkirchen. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf.


Wie die Polizei erst jetzt mitteilte, fiel einer Videostreife bereits letzten Mittwoch ein Raser auf der Bundesstraße 318 im Gemeindebereich von Holzkirchen auf, das sich mit hoher Geschwindigkeit dem zivilen Polizeifahrzeug näherte und überholte. Im Anschluß überholte der Kradfahrer dann – trotz Gegenverkehrs – noch einen Lastwagen, obwohl dieser mit dort erlaubten 70 km/h fuhr. Dem Motorradfahrer gelang es nur knapp, vor dem sich nähernden Gegenverkehr wieder vor dem Lkw einzuscheren.

Anzeige

Die Streife nahm die Verfolgung des Rasers auf. Der Motorradfahrer, der weiterhin mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Autobahn unterwegs war, konnte schließlich gestoppt werden. Der Fahrer, ein 64-jähriger Miesbacher, zeigte sich bei der Befragung und als ihm die Videoaufnahmen gezeigt wurden zwar einsichtig, er konnte sich sein Verhalten aber selbst nicht erklären.

Der Fahrer muss nun mit einem Bußgeld in empfindlicher Höhe rechnen, da er mehrfach das Überholverbot missachtete und die Sperrfläche an einer Ampelanlage überfuhr.