weather-image
20°

Mitten in der Woche schulfrei

0.0
0.0
1. Mai
Bildtext einblenden
Am Tag der Arbeit am 1. Mai gibt es an vielen Orten Demonstrationen. Foto: Ina Fassbender/dpa Foto: dpa

Die Osterferien sind gerade vorbei, doch schon gibt es wieder schulfrei: An diesem Mittwoch ist 1. Mai, das ist in vielen Ländern auf der Welt ein Feiertag. Man nennt ihn Tag der Arbeit. Arbeiten müssen die meisten Menschen an diesem Tag aber nicht. Doch der 1. Mai hat mit dem Thema Arbeit zu tun.


Gewerkschaften rufen für diesen Tag Leute dazu auf, zu ihren Kundgebungen zu kommen. Gewerkschaften versuchen, die Interessen bestimmter Arbeitnehmer zu vertreten. Bei den Kundgebungen stehen Leute auf großen Plätzen und hören sich Reden an. Es kann auch sein, dass Menschen mit Plakaten durch die Straßen laufen. Sie stellen dabei oft Forderungen für bessere Bedingungen für ihre Arbeit.

Anzeige

In manchen Städten sind am 1. Mai aber auch andere Gruppen unterwegs. Sie wollen an dem Tag nicht nur protestieren, sondern auch randalieren. Deshalb ist dort am 1. Mai auch immer viel Polizei im Einsatz.

An manchen Orten wird der Feiertag auch tatsächlich zum Feiern genutzt. Dort tanzen die Menschen bei Festen in den Mai.

Hanisauland zum 1. Mai