weather-image
15°

Mitreißende irische Tänze und Musik

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Die Show »Rhythm of the dance« begeisterte im k1 mit traditioneller irischer Musik und Stepptanz. (Foto: Mix)

Einen Abend mit mitreißender irischer Musik und rasantem Tanz erlebten die Besucher im k1 in Traunreut. Die Show hieß »Rhythm of the dance« und wurde dargeboten von begnadeten jungen Tänzerinnen und Tänzern, Musikern mit traditionellen Instrumenten und hervorragenden Sängern. Das Publikum war begeistert von den Darbietungen und sparte nicht mit Applaus.


Produzent Kieran Cavanagh ist mit seiner Show, die immer wieder überarbeitet und neu gestaltet wird, seit 1998 unterwegs. »Rhythm oft he dance« vereint alte irische Traditionen mit dem neuen Geist Irlands von heute«, schreibt er im Programmheft. Die Show ist nicht nur eine Aneinanderreihung von Liedern und Tänzen. Es wird eine Geschichte damit erzählt, die Geschichte der Iren. Beim ersten Tanz strömen die Tänzer, begleitet von langsamen Trommelklängen, zunächst nach und nach auf die Bühne, bis alle versammelt sind und wie eine Einheit zusammen tanzen: sie verkörpern das irische Volk. Es folgen Lieder über Dublin und über verschmähte Liebe, Tanzwettkämpfe, wie sie noch heute üblich sind.

Anzeige

Die Not der Iren im vergangenen Jahrhundert wird gesanglich und tänzerisch aufgezeigt und schließlich ihr Entschluss, das Glück in der Ferne zu suchen. An neuen Orten tanzen sie frisch inspiriert auf und greifen auch mal einen im frühen 20. Jahrhundert in Amerika modernen Tanz auf. Doch sie vergessen ihre alte Heimat nicht und schon bald kommen sie wieder zurück zum traditionellen irischen Stepptanz, dessen Geschichte vor 2000 Jahren begonnen hat, als die Kelten aus Mitteleuropa in Irland angekommen sind.

Noch vor 100 Jahren haben alle Frauen in Irland barfuß getanzt, was besonders leichtfüßig und elegant aussah. Heute tragen sie natürlich Schuhe, streben aber die gleiche Grazie und Leichtigkeit an wie damals. Die sechs Tänzer und neun Tänzerinnen scheinen über der Bühne zu schweben. Während der Oberkörper meist völlig still hält, wirbeln die Beine nur so durch die Gegend und vollführen unglaublich rasante Schrittfolgen. Was so leicht aussieht, erfordert große Konzentration, viel Übung und eine gute Kondition.

Begleitet wird die Show von einer fünfköpfigen »Band«, die auf traditionellen Instrumenten spielt. Die Bodhran, eine Rahmentrommel, Uilleann Pipes, Irish Flute und Low Whistle kommen zum Einsatz. Die Musiker treiben die Tänzer immer wieder an, stimmen aber auch ruhige, nachdenkliche Weisen an. Alles in allem eine fantastische Show und Einführung in irisch-traditionelle Musik. Pia Mix