weather-image

Mitarbeiter der Chiemgauer Lebenshilfe-Werkstätten demonstrierten

Unter dem Motto »Aufwerten jetzt« forderten in Traunstein im Rahmen einer Demonstration rund 30 Angestellte der Chiemgauer Lebenshilfe-Werkstätten und Vertreter der Gewerkschaft Verdi eine finanzielle Höhergruppierung für die Fachkräfte zur Arbeits- und Berufsförderung. Man wisse sich nicht mehr anders zu helfen, hieß es von Seiten der Initiatoren. Sie machten bei der Demonstration auf ihre finanzielle Situation aufmerksam, ohne dass sie die Aktion als Streik sehen. Man wolle, dass ihr in vielerlei Hinsicht anspruchsvoller Beruf auch entsprechend wertgeschätzt werde, wie auf selbst gefertigten Transparenten stand. Mitte des Monats verhandeln Arbeitgeberverbände und Gewerkschaft in Hannover. Ziel von Verdi ist eine Aufwertung der Sozial- und Erziehungsberufe, zu denen auch die Fachkräfte zur Arbeits- und Berufsförderung zählen. Dazu habe man im Vorfeld der Gespräche mit der Demonstration in Traunstein ein Zeichen setzen wollen. (Foto: Wittenzellner)

 
Anzeige