weather-image
24°

Mit drei Haftbefehlen gesucht: 30-Jähriger mit Heroin erwischt

4.5
4.5
Bildtext einblenden
Foto: Symbolbild, dpa/Boris Roessler

Ein mit drei Haftbefehlen gesuchter Straftäter ging den Zivilbeamten der Einsatzgruppe Traunstein am Dienstagvormittag in Waldkraiburg ins Netz; er hatte Heroin im Gepäck.


Über die Polizei in Rosenheim wurden die Polizeibeamten der Zivilen Einsatzgruppe Traunstein am Dienstagvormittag von einem gesuchten Bad Aiblinger in Kenntnis gesetzt. Der 30-Jährige solle sich bei Bekannten im Raum Waldkraiburg aufhalten und dort Unterschlupf gefunden haben. Der Mann wurde mit drei Haftbefehlen von der Staatsanwaltschaft Traunstein seit Februar 2017 gesucht.

Anzeige

Er war bereits wegen gefährlicher Körperverletzung zu neun Monaten Haft, wegen besonders schweren Falls des Diebstahls zu eineinhalb Jahren Haft und wegen Erschleichen von Leistungen zu einer Geldstrafe verurteilt worden. Außerdem ermittelt aktuell die Staatsanwaltschaft wegen Besitzes von Rauschgift gegen ihn. Der Bad Aiblinger tauchte unter und hielt sich versteckt.

Die zivilen Beamten spürten den Gesuchten am Dienstagnachmittag in Waldkraiburg auf offener Straße auf und nahmen ihn fest. Er zeigte sich völlig überrascht und rechnete offensichtlich überhaupt nicht damit, in Waldkraiburg festgenommen zu werden. Mit kreidebleichem Gesicht ließ er sich widerstandslos die Handschellen anlegen.

Bei seiner Festnahme staunten die Beamten dann auch nicht schlecht: bei dem 30-Jährigen fanden sie eine geringe Menge Heroin und eine größere Menge Bargeld. Auch Gegenstände, die auf einen Handel mit Drogen hindeuteten, stellten die Polizeibeamten sicher. Weiterhin brachte die anschließende Durchsuchung des "Unterschlupfs" des Mannes Ectasytabletten zum Vorschein. Auch die wurden sichergestellt.

Der Aiblinger ging in Haft und aufgrund der neuen Feststellungen wird nun wegen Verdachts des Handeltreibens und des Besitzes von Betäubungsmitteln gegen ihn ermittelt.

Pressemeldung der Operativen Ergänzungsdienste Traunstein