weather-image
14°

Mit 173 Sachen über die A8 gerast – erlaubt sind 100 km/h

Bernau – In eine unerwartete Radarkontrolle der Verkehrspolizei Traunstein gerieten insgesamt 50 Autofahrer auf der A8 bei Bernau. Manche bekommen nun ein Fahrverbot.

Foto: dpa-Archiv/Sven Hoppe

Am Donnerstagvormittag vergangener Woche führte die Verkehrspolizei Traunstein eine stationäre Geschwindigkeitsmessung auf der A8 zwischen den Anschlussstellen Bernau und Felden durch.

Anzeige

In den vier Stunden Überwachungszeit passierten etwas mehr als 5300 Fahrzeuge die Messstelle in Fahrtrichtung Salzburg. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit ist in diesem Bereich auf 100 Kilometer pro Stunde beschränkt.

Insgesamt musste gegen 50 Fahrzeuglenker ein Bußgeldverfahren eingeleitet werden. Bei zwei Fahrern ist die Post auch mit einem Fahrverbot verbunden. Der schnellste Raser wurde mit einer Geschwindigkeit von 173 km/h gemessen.