weather-image
19°

Ministerium weist Kritik an Sterbehilfe-Gesetzentwurf zurück

Berlin (dpa) - Das Bundesjustizministerium hat Kritik am Gesetzentwurf zum Verbot der gewerblichen Sterbehilfe zurückgewiesen. Neues Strafrecht werde eingeführt, kein Strafrecht abgeschafft, sagte Ministeriumssprecher Anders Mertzlufft. Er reagierte damit auf Vorwürfe von Unionsseite und Ärzten, auch Mediziner und Pfleger könnten - anders als bisher geregelt - künftig straffrei Beihilfe zum Suizid geben. In dem Gesetzentwurf soll gewerbliche Sterbehilfe mit Haft bestraft, Sterbe-Beihilfe für Angehörige und andere nahestehende Personen jedoch straffrei bleiben.

Anzeige