weather-image
26°

Milan stützt Coach: Allegri steht nicht zur Diskussion

Mailand (dpa) - Vor dem Champions-League-Heimspiel am Dienstagabend gegen den RSC Anderlecht hat der AC Mailand seinem Trainer Massimiliano Allegri das Vertrauen ausgesprochen.

Rückhalt
Der AC Mailand hat Trainer Massimiliano Allegri trotz Fehlstart das Vertrauen ausgesprochen. Foto: Daniel dal Zennaro Foto: dpa

«Allegri steht nicht zur Diskussion», betonte Milans Vize-Präsident Adriano Galliani. Nach dem Fehlstart in der italienischen Fußballmeisterschaft war der Coach in die Kritik geraten. Nach zwei Heimniederlagen zum Auftakt der Serie A rangiert der Vize-Meister nur auf Rang zehn.

Anzeige

«Wenn es mal nicht gut läuft, muss man die Nerven behalten», meinte Galliani, der sich am Sonntag mit Allegri zum Essen getroffen hatte. Club-Besitzer Silvio Berlusconi sei optimistisch, dass das Team bald wieder nach oben komme, berichtete Galliani.

Italienische Zeitungen meldeten dagegen am Montag, dass Berlusconi die Geduld mit Allegri verliere. Die «Gazzetta dello Sport» spekulierte, dass Berlusconi Allegri durch den Co-Trainer Mauro Tassotti und den vor dieser Saison zurückgetretenen Stürmerstar Filippo Inzaghi ersetzen könnte. Beide haben viele Jahre für die «Rossoneri» gespielt.