weather-image

Merkel stellt Praxisgebühr infrage

Berlin (dpa) - Die gesetzlich Krankenversicherten können auf ein Ende der unbeliebten Praxisgebühr beim Arzt hoffen. Acht Jahre nach ihrer Einführung stellt nun auch Kanzlerin Angela Merkel die Gebühr angesichts der neuen Rekordreserve der gesetzlichen Krankenversicherung infrage. Die Techniker Krankenkasse prescht inzwischen vor. Sie zahlt ihren Mitgliedern im kommenden Jahr eine Prämie von 80 Euro und erstattet ihren Versicherten die Praxisgebühr. Dazu müssen sie aber an mindestens vier Vorsorgemaßnahmen im Jahr teilgenommen haben.

Anzeige