weather-image
21°

Menschenrechtskommissar warnt vor Fremdenhass in Griechenland

Straßburg (dpa) – Der Europarat ist besorgt über die zunehmende Gewalt gegen Migranten in Griechenland. Brutale Überfälle mit Beteiligung der rechtsextremen Partei Goldene Morgenröte bedrohten die Rechtsstaatlichkeit und die Demokratie, heißt es in einem Bericht des Menschenrechtskommissars Nils Muiznieks. Darin forderte er die Regierung in Athen auf, streng gegen politische Hassreden vorzugehen. Der Kommissar hatte Griechenland mit einer Delegation von Menschenrechtsexperten im Januar besucht.

Anzeige