weather-image
27°

Menschenrechtler loben Gauck für Entscheidung gegen Sotschi-Reise

Berlin (dpa) - Menschenrechtler haben die Entscheidung von Bundespräsident Joachim Gauck gegen einen Besuch der Olympischen Winterspiele in Sotschi gelobt. Das sei ein starkes Zeichen, sagte ein Sprecher von Human Rights Watch der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung». Gaucks Entscheidung lenke das Augenmerk auf Menschenrechtsverletzungen in Russland und die Probleme in der Olympiastadt Sotschi. Spitzenfunktionäre des Deutschen Olympischen Sportbunds warnten erneut davor, Gaucks Entscheidung als Boykott zu werten.

Anzeige