Mehr Platz zum Wohnen

Wohnhäuser
Bildtext einblenden
Die Menschen in Deutschland haben heute meist mehr Platz als noch vor 25 Jahren. Foto: Henning Kaiser/dpa Foto: dpa

Wie groß ist das Haus oder die Wohnung, in der du lebst? Und mit wie vielen Menschen teilst du sie dir? Wenn du die Fläche durch die Zahl der Menschen teilst, weißt du: So viel Platz hat jeder in deiner Familie in eurem Zuhause.


Auch Fachleute rechnen in etwa so. Dabei haben sie jetzt herausgefunden: Die Menschen haben heute mehr Wohnfläche für sich als noch vor 25 Jahren. Im Jahr 2020 standen jedem im Durchschnitt 47 Quadratmeter zur Verfügung. 1995 waren es noch 36.

Anzeige

Ein Quadratmeter groß ist zum Beispiel eine Fläche, die einen Meter breit und einen Meter lang ist. Im Durchschnitt bedeutet, dass manche Menschen mehr Platz haben und andere dafür weniger.

Viel Platz zu haben ist schön. Für die Umwelt ist es aber weniger gut. Zum Beispiel, weil wir unsere Wohnungen und Häuser heizen müssen. Dabei wird viel Energie verbraucht.