weather-image
25°

»Master Z: The Ip Man Legacy«: Kampfkunst aus Asien

0.0
0.0

Ein Kampf kann alles verändern. Diese Erfahrung macht Cheung Tin Chi, als er gegen den Meister Ip Man antritt. Danach entscheidet er sich, in bescheidenen Verhältnissen zu leben.


Berlin (dpa) - In den Kampfkünsten gibt es viele als Meister verehrte Vorbilder. Ein großes Vorbild, bei dem unter anderem Bruce Lee in die Schule ging, war Ip Man, der als Meister der chinesischen Kampftechnik Wing Chun gilt.

Anzeige

In mehreren Filmen ging es bisher bereits um das Vermächtnis respektive Leben Ip Mans. Darunter etwa Wong Kar-Wais »The Grandmaster« (Eröffnungsfilm Berlinale, 2013). Der jetzt anlaufende »Master Z: The Ip Man Legacy« bezieht sich bereits im Titel auf den Meister. Es geht um Cheung Tin Chi, der sich nach einem Kampf mit Ip Man für ein einfaches Leben und gegen Kampfkunst entscheidet. »Guardians of the Galaxy«- Fans dürfen sich freuen über Auftritte von Dave Bautista und Michelle Yeoh.

- Master Z: The Ip Man Legacy, Hong Kong/China 2018, 107 Min., FSK ab 16, von Yuen Woo-Ping, mit Max Zhang, Dave Bautista, Michelle Yeoh.