weather-image
25°

Massenprotest der Hisbollah gegen Mohammed-Video

0.0
0.0
Beirut
Bildtext einblenden
Protest gegen ein Schmähvideo: Hunderttausende Anhänger der Hisbollah sind in Beirut auf die Straße gegangen. Foto: Wael Hamzeh Foto: dpa

Beirut (dpa) - Im Libanon haben Hunderttausende Anhänger der Schiiten-Bewegung Hisbollah gegen das Mohammed-Schmähvideo protestiert. Während der Kundgebung in den südlichen Vororten von Beirut riefen sie am Montag: «Die Vereinigten Staaten sind der große Satan» und «Israel ist der Feind des Islam».


Unangekündigt mischte sich auch Hisbollah-Generalsekretär Hassan Nasrallah unter die Demonstranten.

Anzeige

Seit dem Krieg zwischen Israel und der Hisbollah 2006 zeigt sich der Hisbollah-Chef aus Angst vor einem Attentat kaum noch in der Öffentlichkeit. Seine Ansprachen verbreitet er meist per Video. Zum letzten Mal trat er Ende 2011 öffentlich auf.

Nasrallah sagte am Abend vor seinen Anhängern, das Video müsse aus dem Internet entfernt werden und dürfe nirgendwo in voller Länge gezeigt werden. Die US-Regierung hatte sich von dem Video distanziert, das den Propheten Mohammed verunglimpft. Es war in den USA unter Beteiligung von koptischen Christen, die aus Ägypten stammen, hergestellt und verbreitet worden.