weather-image

Massenkarambolagen mit 16 Autos im Tunnel

Golling a.d. Salzach – Gleich drei Unfälle in Folge mit 16 beteiligten Fahrzeugen beschäftigte die Salzburger Polizei am Montagmorgen auf der A10.

Foto: dpa/Symbolbild

Beim ersten Unfall an Kilometer 30,9 im Ofenauer Tunnel in Fahrtrichtung Salzburg waren insgesamt acht Autos beteiligt.

Anzeige

Diese demolierten Fahrzeuge konnten aus dem Tunnel herausgefahren werden. die Polizei nahm den Unfall dann an der Tunnelausfahrt auf.

In der Folge kam es zu einem Stau und zwei weiteren Unfällen. Der erste mit drei beteiligten Fahrzeugen, der zweite mit zwei Lkws und drei Autos. Die Unfallstelle war bis 7.45 Uhr gesperrt. Bei den Beteiligten handelt es sich um einen Lkw-Fahrer aus Slowenien, die restlichen Unfallbeteiligten waren allesamt Österreicher.

Pressemeldung der Polizei Salzburg