weather-image
24°

Massenflucht vor Dschihadisten im Irak

Bagdad (dpa) - Die Terrormiliz Islamischer Staat setzt die Angriffe auf religiöse Minderheiten im Nordirak fort. Nun sind Hunderttausend Christen auf der Flucht. Die USA erwägen Medienberichten zufolge Luftangriffe und den Abwurf von Hilfsgütern im Nordirak, um den von der Terrormiliz Islamischer Staat verfolgten Jesiden und Christen zu helfen. US-Präsident Barack Obama habe dazu mehrere Optionen prüfen lassen, berichtete die «New York Times». Das US-Militär stimme sich derzeit mit irakischen Sicherheitskräften ab.

Anzeige