weather-image
23°

Mary J. Blige bei den BET Awards geehrt

0.0
0.0
BET Awards - Mary J. Blige
Bildtext einblenden
Der Star des Abends: Mary J. Blige bei den BET Awards im Microsoft Theater in Los Angeles. Foto: Richard Shotwell Foto: dpa
BET Awards - Cardi B
Bildtext einblenden
Cardi B bekam bei den BET Awards die Auszeichnung für das Album des Jahres. Foto: Chris Pizzello Foto: dpa
BET Awards - Rihanna
Bildtext einblenden
Rihanna überreichte den Preis für das Lebenswerk bei den BET Awards. Foto: Chris Pizzello Foto: dpa
BET Awards - DJ Khaled
Bildtext einblenden
DJ Khaled den BET Awards im Microsoft Theater in Los Angeles. Foto: Richard Shotwell Foto: dpa
BET Awards - Lizzo
Bildtext einblenden
Rapperin Lizzo bei BET Awards im Microsoft Theater in Los Angeles. Foto: Richard Shotwell Foto: dpa
BET Awards - Lil Nas X und Billy Ray Cyrus
Bildtext einblenden
Lil Nas X (l) und Billy Ray Cyrus bei den BET Awards. Foto: Richard Shotwell Foto: dpa
BET Awards - Lil' Kim
Bildtext einblenden
Rapperin Lil' Kim bei den BET Awards in Los Angeles. Foto: Richard Shotwell Foto: dpa

Mary J. Blige wurde bei einer Preisverleihung für afroamerikanische Künstler für ihr Lebenswerk ausgezeichnet. Die Laudatio hielt Popsängerin Rihanna.


Los Angeles (dpa) - Die Popsängerin Rihanna (31) hat ihre US-Kollegin Mary J. Blige (48) als Türöffnerin gewürdigt. »Du hast die Messlatte gelegt für ansprechende, zeitlose und mustergültige Musik. Du hast mehrere Türen für weibliche Künstler in dieser Industrie geöffnet«, sagte Rihanna am Sonntag (Ortszeit) bei den BET Awards in Los Angeles.

Anzeige

Blige wurde bei der Preisverleihung für afroamerikanische Künstler für ihr Lebenswerk ausgezeichnet. Die Sängerin aus der Bronx schaffte 1992 mit ihrem Debütalbum »What's The 411?« den Sprung an die Spitze der R&B-Charts in den USA. Ihren größten Hit in Deutschland hatte sie 2006 mit »One« zusammen mit der irischen Rockband U2. Mittlerweile ist die 48-Jährige auch am Broadway und auf der Leinwand zu sehen, aktuell in der Netflix-Serie »The Umbrella Academy«.

Mit den BET Awards werden alljährlich neben Musikern auch Schauspieler und Sportler auszeichnet, die einer ethnischen Minderheit angehören. In diesem Jahr gehörten unter anderem die Sänger Bruno Mars, Cardi B und Beyoncé, Tennis-Star Serena Williams, sowie die Schauspieler Regina King und Michael B. Jordan zu den Gewinnern. Der vor drei Monaten erschossene Rapper Nipsey Hussle wurde ebenfalls mit einer Trophäe und einer Ehrung bedacht.

BET Awards auf Facebook

Gewinnerliste auf Deadline.com

Rede von Rihanna