weather-image
23°

ManUnited besiegt West Bromwich - Dzeko Garant für City

0.0
0.0
Edin Dzeko
Bildtext einblenden
Der ehemalige Wolfsburger Edin Dzeko erzielte einen Dreierpack gegen Norwich City. Foto: Juanjo Martin Foto: dpa

London (dpa) - Rekordmeister Manchester United bleibt souveräner Tabellenführer in der englischen Fußball-Premier-League. Zwei Tage vor dem 71. Geburtstag von Trainer Alex Ferguson feierte United in Old Trafford einen 2:0 (1:0)-Arbeitssieg gegen West Bromwich Albion.


Ein Eigentor des nordirischen West-Brom-Profis Gareth McAuley (9. Minute) und der 14. Saisontreffer von Robin van Persie (90.) besiegelten Uniteds siebten Dreier aus den vergangenen acht Liga-Spielen. Van Persie hatte zunächst eine Verschnaufpause bekommen und war erst in der 65. Minute für den Ex-Dortmunder Shinji Kagawa eingewechselt worden. Der Japaner stand nach zweimonatiger Verletzungspause (Knieblessur) in der Startelf der Red Devils.

Anzeige

Das Ferguson-Team (49 Zähler) behauptete am 20. Spieltag sein Sieben-Punkte-Polster auf Manchester City (42). Für den Meister war Edin Dzeko mit einem Doppelpack (2./5.) der Sieggarant beim 4:3 (2:1)-Sieg bei Norwich City. Außerdem erzwang der einstige Wolfsburger das Eigentor von Norwich-Torwart Mark Bunn (67.).

Auf Platz drei kletterte zumindest bis zum Sonntag Tottenham Hotspur (36 Punkte). Die Spurs-Elf blieb beim 2:1 (0:1)-Auswärtserfolg gegen AFC Sunderland in der vierten Liga-Partie in Serie unbesiegt. Im Duell zweier Deutscher konnte sich Gerhard Tremmel mit Swansea City bei Sascha Riethers kriselndem FC Fulham mit 2:1 (1:0) durchsetzen. Der ehemalige Cottbuser Tremmel bekam im Tor der «Schwäne» aus Wales wieder den Vorzug, nachdem er die zwei Spiele zuvor vom genesenen Stammkeeper Michel Vorm verdrängt worden war.