weather-image
18°

Löw vertraut Stammpersonal - Kießling und Weidenfeller nicht dabei

Frankfurt/Main (dpa) - Bundestrainer Joachim Löw setzt im Endspurt der WM-Qualifikation auf sein Stammpersonal und verzichtet auf ein Comeback von Stefan Kießling oder ein Debüt von Roman Weidenfeller. Der Leverkusener Stürmer und Dortmunds Torwart fehlen im Aufgebot für die Partien am 11. Oktober gegen Irland und vier Tage später gegen Schweden. Wegen Blessuren pausieren müssen Miroslav Klose, Mario Gomez, Marcel Schmelzer und erneut Lukas Podolski und Ilkay Gündogan. Zurück im Kreis der Fußball-Nationalmannschaft sind hingegen die im September verletzten Münchner Bastian Schweinsteiger und Mario Götze.

Anzeige