weather-image

Löw: »Trainer im Juniorenbereich sind Weltmeistermacher«

0.0
0.0
Joachim Löw
Bildtext einblenden
Joachim Löw ist von den Nachwuchstrainern beeindruckt. Foto: Bernd Thissen Foto: dpa

St. Petersburg (dpa) - Bundestrainer Joachim Löw hat die Trainer im deutschen Junioren-Fußball als »Weltmeistermacher« bezeichnet. Der Nationalcoach führte den WM-Triumph in Brasilien auch auf die Arbeit im Jugendbereich zurück.


Bei der Konferenz für Nationaltrainer im russischen St. Petersburg nannte Löw am Mittwoch die richtige Spieler-Mischung einen weiteren Grund für den Erfolg. »Die Kernaufgabe für einen Trainer ist die richtige Auswahl der Spieler. Der Charakter der Spieler spielt gerade bei einem solchen Turnier eine wichtige Rolle«, sagte der Bundestrainer. Für Spaniens Coach Vicente del Bosque war genau das entscheidend. »Deutschland hat ausgezeichnet, dass sie als Team gewonnen haben«, sagte der Trainer des Ex-Weltmeisters.

Anzeige

Obwohl Löw auf der Konferenz der 54 Mitgliedsverbände der Europäischen Fußball-Union (UEFA) am Dienstag und Mittwoch ausgezeichnet wurde, gab er sich bescheiden: Nicht der Coach werde Weltmeister, sondern ein ganzes Team, sagte er. »Ein Rädchen muss ins andere greifen, alle Puzzleteile müssen zusammenpassen, um am Ende ein Gesamtbild zu bekommen.« Löw führte den Titelgewinn auch auf die neuen Strukturen zurück, die der Deutsche Fußball-Bund eingeführt hatte. Zuletzt gewannen die deutschen U19-Junioren den EM-Titel.

Mitteilung