weather-image
17°

Laut Bahn keine Gefahr für Fahrgäste durch Bremssand

Berlin (dpa) - Bei der Deutschen Bahn hat es durch den Einsatz von Sand beim Bremsen von Zügen zu keinem Zeitpunkt Risiken für Fahrgäste gegeben. Das sagte ein Bahnsprecher der dpa. Das Bundesamt hatte die Bahnunternehmen angewiesen, Bremssand nur noch in Notfällen einzusetzen. Der Sand könne die Signaltechnik an den Schienen stören, so dass belegte Gleisabschnitte irrtümlich als frei gemeldet werden. 2008 war in NRW aus diesem Grund ein Güterzug auf eine Lok aufgefahren. Beide Lokführer wurden schwer verletzt.

Anzeige