weather-image
10°

Langläuferin Hennig wird Zehnte in Oberstdorf - Johaug siegt

0.0
0.0
Zehnte
Bildtext einblenden
Katharina Hennig war nach dem Zieleinlauf ausgepowert. Foto: Silas Stein/dpa Foto: dpa

Oberstdorf (dpa) - Die Norwegerin Therese Johaug hat ihre Ausnahmestellung auch beim Langlauf-Weltcup in Oberstdorf unter Beweis gestellt. Die 31-Jährige setzte sich beim Skiathlon über 15 Kilometer vor ihrer Landsfrau Ingvild Flugstad Oestberg und Teresa Stadlober aus Österreich durch.


Die derzeit stärkste deutsche Langläuferin Katharina Hennig präsentierte sich am Austragungsort der Weltmeisterschaft im kommenden Jahr ebenfalls in guter Form und wurde Zehnte. Bei den Männern überzeugten drei Deutsche mit Top-15-Resultaten. Jonas Dobler wurde Elfter, Andreas Katz Zwölfter und Florian Notz 14. über die doppelte Distanz.

Anzeige

Die drei Deutschen hielten lange in einer großen Spitzengruppe mit. Erst in der letzten Runde mussten sie die Favoriten ziehen lassen. Den Sieg sicherte sich wie schon in beiden Rennen des vergangenen Wochenendes der Russe Alexander Bolschunow. Er siegte vor Simen Hegstad Krüger und Sjur Röthe.

»Das war wirklich ein Kampf bis aufs Messer. Ich habe mich einfach ins Ziel gerettet«, sagte Hennig nach ihrem Rennen. »Ich bin mega happy, dass ich mich so durchkämpfen konnte.«

Beim Skiathlon laufen die Sportlerinnen und Sportler die erste Hälfte der Strecke in der klassischen Technik. Dann wechseln sie die Ski. Die zweite Rennhälfte wird dann in der Skating-Technik absolviert. Zweitbeste Deutsche war Sofie Krehl auf dem 18. Platz. Victoria Carl wurde 20., Pia Fink erhielt als 29. ebenfalls noch Weltcup-Zähler. Bei den Männern lief Lucas Bögl als 20. ebenfalls noch in die Punkte. Am Sonntag stehen im Allgäu Sprintrennen auf dem Programm.