Kühe schippern über den See

Almabtrieb
Bildtext einblenden
Immer zu Beginn und zum Ende des Sommers fahren Kühe über den Königssee. Foto: Kilian Pfeiffer/dpa Foto: dpa

Saftiges Gras und Kräuter fressen die Kühe im Sommer am Königssee. Einige von ihnen finden ihr Futter auf Almen ganz am Ende des langgestreckten Sees. Eine Alm ist eine Wiese in den Bergen, auf denen etwa Kühe grasen können.


Doch in diesem Fall gibt es ein Problem: Die Tiere können dort nicht so einfach hinlaufen. Denn der Königssee liegt in den Alpen, dem Gebirge im Süden von Deutschland. Die Berghänge dort sind zum Teil so steil, dass am See kein Weg entlang führt.

Die Lösung dafür sind Transportschiffe. Am Anfang des Sommers treiben die Bauern und Bäuerinnen die Kühe darauf. Dann schippern sie über den ganzen langen See. Nun am Ende des Sommers sollen die Kühe zurück auf den Hof. Also müssen sie erneut die Schiffe benutzen. Wenn sie im Ort Schönau am Königssee ankommen, werden sie freudig begrüßt.