weather-image
11°

Krisendiplomatie in der Türkei - Syrien bietet Kooperation an

Istanbul (dpa) - Im Grenzkonflikt zwischen Syrien und der Türkei wirft Ankara den Vereinten Nationen Handlungsunfähigkeit vor. So wie die UN vor zwanzig Jahren tatenlos dem Morden auf dem Balkan zugesehen hätten, so sprachlos seien sie angesichts der Syrien-Krise, sagte Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan - kurz vor politischen Gesprächen seines Außenministers mit UN-Vermittler Lakhdar Brahimi. Bundesaußenminister Guido Westerwelle reiste ebenfalls zu einem Treffen mit seinem Amtskollegen Ahmet Davutoglu in die Türkei.

Anzeige