weather-image
15°

»Kräfte im Tourismus bündeln«

Zur Person: Heinrich Wallner aus Chieming ist 50 Jahre alt und lebt in Chieming am Ufer des Chiemsees. Der Elektromeister macht derzeit eine Ausbildung zum Fischwirt. Seit 1996 sitzt Wallner im Gemeinderat und seit 2008 im Kreistag. Außerdem ist er seit sechs Jahren Dritter Bürgermeister von Chieming. Vor eineinhalb Jahren hat er der CSU den Rücken gekehrt und tritt nun bei der Kommunalwahl für die Bayernpartei im Landkreis Traunstein an.

Heinrich Wallner

Der Tourismus ist für viele Gemeinden das wichtigste Zugpferd. In welche Richtung wollen Sie die Vermarktung des Landkreises lenken?

Anzeige

Nach der Insolvenz des Tourismusverbandes München Oberbayern hat der Zusammenschluss der beiden Tourismusverbände Chiemgau und Chiemsee-Alpenland eine neue Dimension erreicht. Dadurch müssen die regionalen Verbände die Vermarktungslücke selber schließen. Wenn wir als Kommunen es nicht schaffen, gemeinsame Vermarktung umzusetzen und die Kräfte zu bündeln, werden wir als Verlierer enden. Die Anbietergemeinschaft »Urlaub auf dem Bauernhof« macht uns dies erfolgreich vor.

Der Landkreis muss immer mehr Asylbewerber aufnehmen, doch es fehlen Unterkünfte. Wie wollen Sie das Problem lösen?

Als Befürworter für eine dezentrale Unterbringung von Asylbewerbern müssen alle Unterbringungsmöglichkeiten auf den Prüfstand, auch die landkreiseigenen Liegenschaften sowie die kirchlichen Liegenschaften. Durch gezielte Suche von Privatunterkünften sehe ich auch noch entsprechendes Potenzial. Darunter fallen auch Gebäude im Landkreis, die zum Beispiel im Eigentum von Firmen, Gesellschaften und Eigentümergemeinschaften sind.

Wie sehen Sie die Zukunft der Kreiskliniken? Sollten alle Standorte im Landkreis erhalten bleiben?

Alle Standorte unserer Kreiskliniken sollen auf jeden Fall erhalten bleiben. Eine flächendeckende Versorgung unserer Bevölkerung muss auch weiterhin gewährleistet bleiben. Der Vorstand der Kreiskliniken ist beauftragt, ein entsprechendes und auch langfristiges Konzept dazu zu erarbeiten. Die Spezialisierung und das Errichten von Kompetenzzentren werden dabei aber auch eine wichtige Rolle spielen.