weather-image
20°

Kongolesische Rebellen ziehen aus Goma ab

Goma (dpa) - Im Kongo haben die Rebellen der Bewegung M23 mit der Räumung der besetzten Großstadt Goma begonnen. Etwa 200 Kämpfer verließen die Hauptstadt der Ostprovinz Nord Kivu. Die kongolesische Regierung hatte Tausende Soldaten vor Goma zusammengezogen, um die Rückeroberung der Stadt vorzubereiten. Militärbeobachter von Nachbarstaaten waren in Goma, um den Abzug der Rebellen zu überprüfen. Die M23 hatte die Stadt vor kurzem eingenommen und dann mit einem Marsch auf die Hauptstadt Kinshasa gedroht.

Anzeige