Kofferraum voller gestohlenem Werkzeug

Polizei-Fahrzeug
Bildtext einblenden
Ein Fahrzeug der Polizei ist im Einsatz. Foto: Jens Wolf/zb/dpa/Symbolbild Foto: dpa

Marktl – Ein 20-Jähriger wurde am gestrigen Mittwoch einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der junge Mann hatte mehrere gestohlene Wergzeuge in seinem Fahrzeug.


Burghauser Grenzpolizisten kontrollierten kurz vor Mitternacht an der B12 bei Marktl in Fahrtrichtung Passau einen französischen Ford Galaxy. Im Kofferraum des vollbesetzten Fahrzeuges lagen unter dem Reisegepäck verborgen hochwertige und teils neuwertige Werkzeuge, die der rumänische Fahrer laut eigener Aussage für 200 Euro auf einem Flohmarkt in Frankreich gekauft hatte. Der tatsächliche Warenwert lag allerdings bei circa  3000 Euro.

Die ersten Recherchen der Beamten ergaben, dass eine der Maschinen Ende April in Belgien gestohlen wurde. Anhand weiterer Ermittlungen in Belgien konnten weitere Werkzeuge einem Baucontaineraufbruch in Gent zugeordnet werden. Der 20-Jährige, in Frankreich wohnhafte rumänische Fahrer des Kleinbusses, musste sich erkennungsdienstlichen Maßnahmen unterziehen. Die Staatsanwaltschaft ordnete zudem eine Sicherheitsleistung in Bar für weitere Verfahrenskosten an. Die Burghauser Grenzpolizei stellte das gesamte Werkzeug sicher und erstattete Anzeige wegen Hehlerei. Im Anschluss konnte der Kleinbus inklusive seiner Besatzung die Reise fortsetzen.

fb/red