weather-image
16°

Koalitionsfraktionen für harte Linie gegenüber Griechenland

Berlin (dpa) - Kurz vor dem Besuch von Griechenlands Ministerpräsident Antonis Samaras in Berlin haben die Spitzen der Koalitionsfraktionen ein Aufweichen des Sparkurses erneut abgelehnt. Unionsfraktionschef Volker Kauder und FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle wiesen Samaras Forderung, Athen mehr Zeit für die Reformen einzuräumen, strikt zurück. Die Kernzeitachse, die das Reformprogramm bis 2014 festlegt, dürfe nicht verschoben werden, sagte Brüderle «Spiegel Online». Ähnlich äußerte sich Kauder. In der «Bild»-Zeitung hatte Samaras zuvor mehr «Luft zum Atmen» verlangt.

Anzeige