Bildtext einblenden
Screenshot aus einem Video der Kinderhilfsorganisation „Plan International“

Knapp 20.000 Euro für Ukraine-Nothilfe: Erfolgreiche Charity-Etappe der Deutschland-Tour 2022 mit Felix Loch

Spitzenleistung von Rennrodler Felix Loch bei der Bergetappe der Deutschland-Tour: Gemeinsam mit dem ehemaligen Radprofi Johannes Fröhlinger hat er die 14 Rennrad-Amateure der Plan-International-Challenge unmittelbar vor den Profis zum Ziel geführt und sie so bei ihrer Spendensammlung fürdie Ukraine-Nothilfe des Kinderhilfswerks Plan International kräftig unterstützt. 19.735 Euro liefen bislang auf den Spendenwebseiten der Fahrer:innen und über weitere Spenden von Partnern der Deutschland-Tour ein.


Es war ein echter Kraftakt: Start der 150 Kilometer langen Etappe war in der Freiburger Altstadt. Während der größte Teil der Strecke über flache Straßen führt, kommt am Ende das große Klettern. Denn erstmals gibt es eine Bergankunft bei Deutschlands wichtigstem Radrennen. Und so ging es die letzten 12 Kilometer auf 1200 Höhenmeter hinauf auf den Schauinsland. Der dreifache Olympiasieger fuhr bei strömendem Regen mit seiner Gruppe ins Ziel ein.

Am 2. August 2022 war Felix Loch zur Vorbereitung auf das Etappenrennen mit seinem Rennrad nach Ruhpolding gefahren. In der Chiemgau-Arena hatte er sich mit Biathletin Vanessa Hinz getroffen. Genau wie Felix Loch ist auch Vanessa Hinz Botschafterin bei Plan International Deutschland, zudem unterstützen beide ein Patenkind bei der Organisation und setzen sich für die Rechte von Kindern ein.

Doch die beiden Profisportler:innen verbindet auch der Wintersport. Und so haben sie sich über ihre sportlichen Ziele für die bevorstehende Wintersaison und die Doppel-WM Rodeln und Biathlon 2023 in Oberhof ausgetauscht.

fb/red