weather-image
18°

Kleine Audi-Limousine startet ab 27 002 Euro

0.0
0.0
Audi-Limousine A3
Bildtext einblenden
Knick am Heck: Klassische Linie bei der Audi A3 Limousine. Foto: Sagmeister Potography/Audi AG/dpa-tmn Foto: dpa

Sie ist die kleinste Stufenhecklimousine von Audi und bleibt auch nach dem Generationswechsel vom A3 im Programm. Wie fährt die klassische Limousine vor?


Ingolstadt (dpa/tmn) - Den neuen Audi A3 gibt es künftig auch wieder als Limousine: 15 Zentimeter länger und rund 830 Euro teurer als der Sportback, kommt das 4,50 Meter lange Stufenheck laut Hersteller ab 27 002 Euro nach den Sommerferien in den Handel.

Anzeige

Die Unterschiede zwischen den Karosserie-Varianten betreffen allein den Kofferraum: Während die Platzverhältnisse im Innenraum genau wie das Ambiente identisch sind, hat der Viertürer zwar die kleinere Klappe, aber mehr dahinter. Er schluckt 430 Liter, wo hinter die große Klappe des Sportback bei nicht umgelegter Rückbank nur 380 Liter passen.

Unter der Haube gleichen sich beide Modelle ebenfalls. Es gibt deshalb zunächst zwei bekannte Benziner mit 1,0-Litern Hubraum und 81 kW/110 PS oder 1,5 Litern und 110 kW/150 PS sowie einen 2,0-Liter-Diesel mit 85 kW/116 PS oder 110 kW/150 PS. Bei den Benzinern setzen die Bayern auf Mild-Hybride mit 48 Volt-Technik und bei den Dieseln nutzen sie im Kampf gegen Stickoxide auf doppelte Einspritzung von AdBlue. So erreicht die Limousine maximal 250 km/h und verbraucht laut Audi zwischen 3,4 Litern Diesel und 4,9 Liter Benzin (90 bis 113 g/km).

© dpa-infocom, dpa:200722-99-883856/2