Klavierklasse von Erika Kromer zeigte ihr Können

0.0
0.0
Bildtext einblenden

In einer Konzertstunde zum Schuljahresende zeigten die Schüler der Klavierklasse von Erika Kromer im Traunsteiner Kulturzentrum ihr Können. Auf dem umfangreichen Programm standen Werke von J. S. Bach, L. van Beethoven, F. Chopin, C. Debussy und Unterhaltungsmusik. Sehr überzeugend und vorbildlich war der Auftritt von Alexander Wunsch, der seit knapp einem Jahr Schüler der privaten Musikpädagogin Erika Kromer ist. Auch das vierhändige Zusammenspiel der Geschwister Alissa und Jana Leykom war gut gelungen. Populäre moderne Stücke wie »Andrea« und »I like Chopin«, gespielt von Sofia Köster und Birgit Kastenhofer, kamen ebenfalls gut beim Publikum an. Alle Zuhörer waren sich einig, dass im Mittelpunkt des Konzertes die Vortragsstücke von Antonia Schröter standen, die seit sechs Jahren von der Musikpädagogin unterrichtet wird. Die Zuhörer bekamen sieben Stücke von ihr zu Gehör. Ihre natürliche und sensible Art Klavier zu spielen, ihre technische Brillanz, wie bei einem Stück von T. Badarzewska, und auch ihre Belastbarkeit begeisterten die Zuhörer. Es war ein schönes Erlebnis, so hörte man aus dem Publikum. Unser Foto zeigt (v. l.) Sofia Köster, Antonia Schöter, Birgit Kastenhofer, Alexander Wunsch sowie Alissa und Jana Leykom.


 
Anzeige

- Anzeige -