weather-image
34°

Kind (6) kommt nach Frontal-Crash mit Heli ins Krankenhaus – fünf teils Schwerverletzte

3.3
3.3
Bildtext einblenden
Foto: dpa/Symbolbild

Halfing – Zu einem schweren Unfall mit fünf teils Schwerverletzten kam es am frühen Freitagmorgen auf der Staatsstraße 2360 am Ortseingang von Halfing aus Richtung Amerang.


Update, Polizeibericht:

Ein 18-jähriger Fahranfänger kam mit seinem VW Golf im Auslauf einer scharfen Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn und stieß dort frontal mit einem Toyota Verso zusammen, der von einer 40-jährigen Frau gesteuert wurde.

Anzeige

Im Fahrzeug der Frau saßen noch ihre drei Kinder. Bei dem Zusammenstoß wurden alle beteiligten Personen verletzt. Ein 6-jähriges Kind musste mit dem Rettungshubschrauber in ein nahegelegenes Krankenhaus geflogen werden, da der Verdacht auf innere Verletzungen bestand. Die weiteren Beteiligten wurden mit Rettungswägen in die umliegenden Krankenhäuser gebracht, sie waren leicht bis mittelschwer verletzt.

Die Feuerwehren Halfing und Höslwang waren mit der Sperrung und Umleitung des Verkehrs beschäftigt. Da das 6-jährige Kind doch schwerer als angenommen verletzt war, wurde noch ein Gutachter zur Unfallaufnahme hinzugezogen. Es waren mehrere Rettungswägen und ein Notarzt vor Ort. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Der Gesamtschaden wird auf rund 35 000 Euro geschätzt.

Erstmeldung:

Zu einem schweren Verkehrsunfall mit mehreren Verletzen kam es am heutigen frühen Morgen kurz nach 7 Uhr auf der Staatsstraße 2360 am Ortsausgang von Halfing.

Wie das Polizeipräsidium mitteilte, kam es am Freitagmorgen auf der Staatsstraße 2360 gegen 7.15 Uhr am Ortsausgang von Halfing in Richtung Amerang zu einem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge.

Mehrere Insassen wurden verletzt, ein Rettungshubschrauber und Rettungskräfte des BRKs sowie der Feuerwehr sind vor Ort im Einsatz.