weather-image
13°

Keine Strafe vor Heimrennen für Vettel und Webber

Hockenheimring (dpa) - Sebastian Vettel und Teamkollege Mark Webber erhalten vor dem Großen Preis von Deutschland keine Strafe. Die Rennkommissare entschieden, dass die beiden Red-Bull-Rennwagen nicht gegen die Regeln verstoßen. Vettel kann nun vom zweiten Rang aus das Formel-1-Heimrennen auf dem Hockenheimringin Angriff nehmen. Der Technische Delegierte Jo Bauer hatte festgestellt, dass das Drehmoment in einem bestimmten Bereich unter dem vergleichbaren Wert dieser Motoren bei anderen Grand Prix' liege.

Anzeige