weather-image

Katholische Kirche kritisiert Gesetzentwurf zu Sterbehilfe

Berlin (dpa) - In der Debatte um die Strafbarkeit der Sterbehilfe hat die katholische Kirche massive Kritik am Gesetzentwurf von Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger geübt. Man könne nur hoffen, dass sich der Entwurf des Bundesjustizministeriums nicht im Kabinett durchsetze, sagte Matthias Kopp, Sprecher der Deutschen Bischofskonferenz, den «Stuttgarter Nachrichten». Laut Entwurf soll gewerbliche Sterbehilfe mit bis zu drei Jahren Haft bestraft werden. Ungeahndet bleiben soll Beihilfe durch Angehörige und andere nahestehende Personen, auch wenn diese Ärzte sind.

Anzeige