Kalenderblatt
Bildtext einblenden
Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. Foto: dpa

Kalenderblatt 2022: 22. September

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 22. September 2022:


38. Kalenderwoche, 265. Tag des Jahres

Noch 100 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Jungfrau

Namenstag: Gunthild, Mauritius

HISTORISCHE DATEN

2002 - Die Bürger Hessens beschließen bei einer Volksabstimmung eine Verfassungsänderung. Die Wahlperiode des Landtags wird auf fünf Jahre verlängert.

2002 - Die rot-grüne Koalition unter Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) gewinnt nach einem spannenden Kopf-an-Kopf-Rennen mit der Union die Bundestagswahl.

1992 - Die UN-Vollversammlung schließt Rest-Jugoslawien (Serbien und Montenegro) aus den Vereinten Nationen aus. Die gegenwärtige Regierung in Belgrad habe keinen Anspruch auf die Nachfolge der ehemaligen Sozialistischen Bundesrepublik Jugoslawien und müsse sich neu um die UNO-Mitgliedschaft bemühen.

1980 - Mit kleineren Grenzzwischenfällen zwischen dem Irak und dem Iran beginnt der erste Golfkrieg, dem eine Million Menschen zum Opfer fallen. Die irakische Armee überschreitet einen Tag später die iranische Grenze.

1975 - Die Klaus Renft Combo wird in der DDR wegen »Beleidigung der Arbeiterklasse und Diffamierung der Staatsorgane« von staatlicher Seite »als nicht mehr existent« erklärt. Die Band spielt im Untergrund weiter.

1972 - Bundespräsident Gustav Heinemann löst den Bundestag auf und legt einen Termin für Neuwahlen fest, nachdem Bundeskanzler Willy Brandt die Abstimmung über die Vertrauensfrage verloren hat.

1960 - Französisch-Sudan wird nach 66-jähriger französischer Kolonialherrschaft unter dem Namen Mali in die Unabhängigkeit entlassen.

1862 - US-Präsident Abraham Lincoln verkündet im Kampf gegen die aufständischen Südstaaten die Befreiung von versklavten Menschen (»Emancipation Proclamation«). Die Erklärung tritt am 1. Januar 1863 in Kraft.

1792 - Nach der Absetzung König Ludwigs XVI. am Vortag proklamiert der neue Nationalkonvent die Erste Französische Republik.

GEBURTSTAGE

1987 - Tom Felton (35), britischer Schauspieler (Draco Malfoy in »Harry Potter«-Filmen)

1957 - Nick Cave (65), australischer Rocksänger (»The Mercy Seat«), Mitbegründer und Sänger der Band The Bad Seeds

1952 - Lutz Rathenow (70), deutscher Historiker, Schriftsteller, Publizist und Bürgerrechtler (Bücher: »Mit dem Schlimmsten wurde schon gerechnet«, »Ost-Berlin«)

1857 - Anita Augspurg, deutsche Juristin und Frauenrechtlerin, engagierte sich für die Einführung des Frauenwahlrechts, Gründung des ersten deutschen Stimmrechtsverbands 1902 in Hamburg, gest. 1943

1547 - Nicodemus Frischlin, schwäbischer Humanist und Dichter (»Frau Wendelgard«), wegen seiner aggressiven Kritik am Adel 1590 inhaftiert, bei Fluchtversuch von Festung Hohenurach tödlich verunglückt, gest. 1590

TODESTAGE

2010 - Eddie Fisher, amerikanischer Sänger und Schauspieler (»Oh My Papa«, »Any Time«, Film »Telefon Butterfield 8«), geb. 1928

2007 - Peter Schulze-Rohr, deutscher Fernsehregisseur und Autor, Mit-Erfinder der ARD-Krimireihe »Tatort« - Fernsehspielchef des Südwestfunks (SWF) 1978-1989, geb. 1926

© dpa-infocom, dpa:220912-99-723340/2