weather-image
27°

Kalenderblatt 2014: 18. Juni

0.0
0.0

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 18. Juni 2014:


25. Kalenderwoche

Anzeige

169. Tag des Jahres

Noch 196 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Zwillinge

Namenstag: Felicus, Potentin, Simplicius

HISTORISCHE DATEN

2013 - Viereinhalb Jahre nach seinem Amtsantritt besucht Barack Obama zum ersten Mal Berlin als US-Präsident.

2009 - Die USA schicken zwei unbemannte Sonden zum Mond. Ein Orbiter soll unter anderem nach geeigneten Landeplätzen für eine bemannte Mondmission Ausschau halten.

2004 - Der Bundestag verabschiedet das «Gesetz zur Neuregelung von Luftsicherheitsaufgaben», nach dem künftig entführte und als Waffe eingesetzte Flugzeuge im Extremfall abgeschossen werden können.

1994 - Mit ihrer letzten gemeinsamen Truppenparade auf der Straße des 17. Juni in Berlin verabschieden sich die drei West- Alliierten vor rund 75 000 Zuschauern von der Bevölkerung.

1979 - US-Präsident Jimmy Carter und der sowjetische Staatschef Leonid Breschnew unterzeichnen den zweiten Vertrag über die Begrenzung der Strategischen Waffen (SALT-II-Vertrag).

1970 - Der Bundestag setzt das aktive Wahlalter für Wahlen auf Bundesebene von 21 auf 18 Jahre herab.

1954 - In Bonn findet die konstituierende Sitzung der Bundesprüfstelle zur Beachtung des Gesetzes über die Verbreitung jugendgefährdender Schriften (BPjS) statt.

1927 - Der «Nürburgring» in der Eifel wird eröffnet. Am nächsten Tag gewinnt Rudolf Caracciola das erste Autorennen auf dem Rundkurs.

1849 - In Stuttgart wird das «Rumpfparlament», der Rest der Frankfurter Nationalversammlung, gewaltsam aufgelöst.

AUCH DAS NOCH

1993 - dpa meldet: Auf der Kunst-Biennale in Venedig haben italienische Umweltschützer mit einer Anzeige 5000 Ameisen befreit. Sie waren krabbelnder Teil eines umstrittenen Werkes des Japaners Yukinori Yanagi.

GEBURTSTAGE

1989 - Renee Olstead (25), amerikanische Jazzsängerin

1974 - König Boris (40), deutscher Hip-Hop-Sänger («Der König tanzt»)

1944 - Hermann Kinder (70), deutscher Schriftsteller («Der helle Wahn») und Literaturwissenschaftler

1929 - Jürgen Habermas (85), deutscher Sozialwissenschaftler und Philosoph («Theorie des kommunikativen Handelns»)

1924 - Utta Danella (90), deutsche Schriftstellerin («Alle Sterne vom Himmel»)

TODESTAGE

1974 - Georgi Schukow, sowjetischer Marschall, nahm als sowjetischer Vertreter die bedingungslose Kapitulation Deutschlands in Berlin-Karlshorst entgegen, geb. 1896

1959 - Ethel Barrymore, amerikanische Schauspielerin («None But the Lonely Heart»), geb. 1879