weather-image
17°

Kalenderblatt 2014: 11. März

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 11. März 2014:

11. Kalenderwoche

Anzeige

70. Tag des Jahres

Noch 295 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Fische

Namenstag: Heinrich, Rosine, Ulrich

HISTORISCHE DATEN

2013 - Die konservative Regierungsmehrheit in Ungarn beschließt im Parlament umstrittene Verfassungsänderungen. Diese schränkt unter anderem die Befugnisse des Verfassungsgerichts ein.

2012 - Markus Lanz wird als Nachfolger von Thomas Gottschalk neuer Moderator der ZDF-Show «Wetten, dass..?», teilt das ZDF mit.

2009 - Ein 17-Jähriger erschießt bei einem Amoklauf in einer Realschule in Winnenden bei Stuttgart und auf der anschließenden Flucht 15 Menschen und sich selbst.

2004 - In vier Nahverkehrszügen in Madrid explodieren zehn Bomben: 191 Tote gehen auf das Konto marokkanischer Islamisten.

1999 - Bundesfinanzminister Oskar Lafontaine tritt von seinem Ministeramt und als SPD-Vorsitzender zurück. Lafontaine begründet seinen Rücktritt mit «schlechtem Mannschaftsspiel» in der Regierung unter Bundeskanzler Schröder.

1968 - Gemäß einem Bundestagsbeschluss vom Juni 1967 gibt Bundeskanzler Kurt Georg Kiesinger (CDU) vor dem Bonner Parlament den ersten «Bericht zur Lage der Nation im geteilten Deutschland» ab.

1960 - Die Raumsonde Pioneer 5 wird von Cape Canaveral ins All geschossen.

1918 - Die Sowjetregierung zieht von Petrograd (heute St. Petersburg) nach Moskau um.

1874 - Der Hamburger Tierhändler Carl Hagenbeck präsentiert in Hamburg seine erste «Völkerausstellung», eine in Felle gekleidete Familie aus Lappland.

AUCH DAS NOCH

1985 - dpa meldet: Souvenirjäger stehlen eine Badewanne aus dem kürzlich verkauften früheren Haus der britischen Premierministerin Margaret Thatcher.

GEBURTSTAGE

1969 - Rami Jaffee (45), amerikanischer Rockmusiker, Mitglied der Band «The Wallflowers»

1955 - Nina Hagen (59), deutsche Rocksängerin («TV-Glotzer»)

1949 - Georg Schramm (65), deutscher Kabarettist («Neues aus der Anstalt»)

1924 - Franco Basaglia, italienischer Neurologe und Psychiater, erreichte 1978 die Schließung der italienischen psychiatrischen Großanstalten, gest. 1980

1894 - Otto Grotewohl, deutscher Politiker, Ministerpräsident der DDR 1949-1964, gest. 1964

TODESTAGE

1999 - Hansjörg Martin, deutscher Schriftsteller («Einer fehlt beim Kurkonzert»), geb. 1920

1950 - Heinrich Mann, deutscher Schriftsteller («Der Untertan»), geb. 1871